Rückblick

Ansicht wechseln

Kunstpunkte 2015

Die Bagelstrasse 117 ist Punkt 145 der diesjährigen Kunstpunkte am Wochenende 22./23.08.2015.

Samstag, den 22. August von 14 – 20 Uhr
Sonntag, den 23. August von 12 – 18 Uhr

Wir freuen uns auf euch und ein gemeinsames Glas Wein am Abend!

Corinna Bernshaus – Genres: Keramik / Skulptur
Dietmar Fecke – Genres: Skulptur / Plastik
Uscha Urbainski – Genres: Malerei / Skulptur

Lesung am 13.06.

Am Samstag den 13.06.15, von 16.00 – 18.00 Uhr veranstalten wir gemeinsam mit der Friedrich-Spee-Akademie eine Lesung und Ausstellung zu unserer Kunstaktion „bewegen“.

Die Kunstaktion ‚bewegen’ versteht sich als eine Soziale Plastik, die von uns und der Keyworker-Gruppe ‚Kunstaktionen’ entwickelt wurde. Es werden Schuhe von Mitbürgern gesammelt und in Beton abgegossen – symbolhaft für den Menschen, als auch für die Wege, die er beschreitet. Mit den Schuhen stellen wir „ Bilder“ in den öffentlichen Raum, die das soziale Miteinander, die Wege und Standpunkte der Menschen sichtbar machen. Damit stehen die Betonschuhe für zeitlose und aktuelle Fragen:
Was bewegt uns? Wohin bewegen wir uns? Was können wir gemeinsam bewegen?
Aber auch:
Wo sollten wir stehen bleiben und Stellung beziehen!
Es lesen: Hanne Klock und Brigitte Sichelschmidt-Frett.

Workshop „PROGRAMM 117“

Programm 117
Kreativprogramm für alle Generationen zur Frage: wie möchten wir altern?  in einer Kooperation unserer Kunstschule mit dem evangelische Erwachsenenbildungswerk Nordrhein.
Der Workshop Programm 117 ist Teil eines europäischen Lernprogramms, das mit EU Mitteln finanziert wird, so dass außer einer kleinen Umlage für Material und Verpflegung keine Teilnahmegebühren erhoben werden.

IMG_8147

Das eeb Nordrhein ist eine von zwei deutschen Partnerorganisationen im europäischen Lernprogramm „GUTS: Generation Using Training for Social Inclusion 2020“. In enger Zusammenarbeit entwickeln, erproben und evaluieren Bildungsexpertinnen und -experten aus sechs europäischen Ländern innovative Bildungs- und Handlungskonzepte zur Förderung des generationenübergreifenden Lernens.

Weiterlesen

bewegen II – Kunstaktion refugees are welcome

IMG_8339Viel Interesse, Zuspruch und positive Resonanz aber auch Ängste, Zweifel und Unsicherheiten erlebten wir bei unserer 2. Kunstaktion ‚bewegen‘, bei der wir wieder Stellung bezogen: refugees are welcome. Gemeinsam mit der Keywork-Gruppe ‚Kunstaktionen‘ und  Akteuren aus unserem Verteiler ‚Flüchtlingshilfe‘ erstellten wir mit den Betonschuhen ein Bild am Rheinufer, um uns der Frage zu stellen, wie wir mit den Flüchtlingen umgehen, die zu uns kommen.

Für viele von uns war es ein super gelungener Auftakt, es gibt viel Handlungs-, aber auch Aufklärungsbedarf. Wir bleiben dran und hoffen, viele andere mit uns.

Weiterlesen

Kunstaktion ‚bewegen II‘ – refugees are welcome

IMG_7517

Am 01.05.2015:

stehen bleiben, um Stellung zu beziehen: etwa 60 Paar Schuhe aus Beton werden keilförmig von uns zu einem Bild aufgebaut, dass die Flüchtlinge, die es bis zu uns geschafft haben, symbolisiert. Sie bewegen sich auf eine Fußmatte – herzlich willkommen – zu.

Wir stellen uns der Flüchtlingsfrage, macht mit!

Wo: Rheinpark Bilk zwischen KIT und Apollo-Platz

Wann: 13.00 – 16.00 Uhr am 1. Maifeiertag

‚versponnen I‘

Workshopreihe zum Thema Kunst – Quartier – Demenz

IMG_2463

Am Montag, den 13.04.2015, startete -initiert von Raum D und dem eeb Nordrhein- der erste Teil der Workshopreihe versponnen zum Thema: Kunst – Quartier – Demenz.
Dieser erste Teil richtet sich an Menschen, die direkt oder indirekt von Demenz betroffen sind.

Weiterlesen

machbar II: PlatzDa! lebt

IMG_8097-1Unser Ideenforum ‚machbar‘ traf sich zum zweiten Mal. Eingeladen waren dieses Mal ehemalige Akteure, Stadtplaner, Künstler, Nachbarn und alle interssierten Bürger, die die Idee von PlatzDa! wieder aufleben lassen wollen. Wir waren begeistert von dem regen Interesse und der anregenden Diskussionsrunde unter der Moderation von Prof. Dr. Reinhold Knopp. Unser Fazit: PlatzDa! hat die Stadt und deren Bürger bereichert und die Zeit ist reif, für weiterführende Aktionen und Projekte. Impulse und Mitstreiter sind da, es kann und wird weitergehen. Bei Interesse bitte melden. 

Weiterlesen

22.02.2015: Höchste Zeit für „PlatzDa!“

machbar II:

die Kunstschule Werksetzen und Keywork e.V. laden herzlich zur ‚machbar II‘ am Sonntag, den 22.02.2015 von 12.00 – 15.00 Uhr in die Bagelstrasse 117 ein.

Arbeitstitel: Höchste Zeit für PlatzDa!
PlatzDa! war ein Beteiligungskonzept vom Stadtplanungsamt für BürgerInnen, über den Lebensraum ‚Stadt‘ neu nachzudenken, ihn wieder in Besitz zu nehmen.
‚machbar II‘ stellt heute die Frage, wie in Düsseldorf wieder verstärkt an die Positionen von PlatzDa! angeknüpft werden kann. Eingeladen sind ehemalige Akteure und Interessierte an der Arbeit im öffentlichen Raum. Wir wollen der Frage nachgehen, welche Projekte PlatzDa! angestoßen hat, wo sie bis heute im Stadtraum weiterentwickelt werden und suchen neue Impulse, Andock-Möglichkeiten und Ideen für zukünftige Aktionen und Beteiligungsformate. PlatzDa! war unter anderem ein wichtiger Nährboden für Keywork und hat die Entwicklung des Konzepts nachhaltig beeinflusst.

Weiterlesen

werksetzen lädt ein:

Gute-KöpfeGezeigt werden Arbeiten, die im letzten Jahr in den Mal- und Bildhauerkursen entstanden sind. Die TeilnehmerInnen präsentieren ihre Werke und freuen sich wie wir darauf, mit euch zu feiern.

Eröffnung:
Freitag, 30.01.2015, 19.30 Uhr
Ausstellung:
Samstag, 31.01.2015 14.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag, 01.02.2015 12.00 bis 18.00 Uhr

Frohe Festtage

WNgrüße 2014 org2Liebe Freunde,

ein für uns ereignisreiches Jahr mit vielen Aktivitäten neigt sich dem Ende.
Viele von euch haben diese mit uns geteilt, ob aktiv oder passiv, wir möchten uns bei allen ganz herzlich bedanken und wünschen euch und euren Familien frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sind gespannt und freuen uns auf alle neuen Herausforderungen, die es uns bietet, hoffentlich seid auch ihr wieder dabei.

In diesem Sinne, bis bald!

Kunstaktion „bewegen“ am 09.11.2014

IMG_7539stehen bleiben, um Stellung zu beziehen und an die Deportation jüdischer Mitbürger vom Düsseldorfer Güterbahnhof im 2. Weltkrieg zu erinnern. Es war eine im wahrsten Sinne bewegende und eindrucksvolle Aktion, danke an alle Beteiligten! Am Schluss bleibt die Frage: was hätte ich getan?

Weiterlesen

werksetzen bewegt

IMG_5221Die Kunstaktion „bewegen“ versteht sich als eine soziale Plastik, die in Zusammenarbeit mit den Künstlerinnen Uscha Urbainski, Corinna Bernshaus und der Keyworker-Gruppe ‚Kunst-Aktionen‘ entwickelt wurde. Seit einem Jahr…

Weiterlesen

Schmu- der plan.d- Kunstpreis

Ist es nicht schön: Uscha hat den ersten Platz gemacht.

uschadie heilige Katharina

„Die heilige Katharina und ihre sechs Kinder“

 

Präsentation unseres Keywork-Vereins und des frisch erschienen Buches „Keywork4“

Am Samstag, den 20.09.2014 war es endlich so weit:Buch-e1411042193913

stolz konnten wir das Keywork-Buch von Reinhold Knopp und Karin Nell und unseren Keywork Verein vorstellen.

Weiterlesen

Kunstpunkte 2014

Kunstpunkte 2014

http://kunstpunkte.de/media/img/header.png

Wir waren auch wieder dabei:

am Samstag, den 23.08., und Sonntag, den 24.08., hatten wir unsere Ateliers geöffnet. Wir haben uns sehr über das rege Interesse und viel postiven Zuspruch gefreut. Danke!

Weiterlesen

Weites Weiß

Postkarte_weites_weiss_DINlang_druck-1_Seite_1Wir freuen uns auf unsere Ausstellung:

WEITES WEISS
0 1 . – 0 4 . M A I 2 0 1 4
B A L L H A U S  I M  N O R D PA R K
K a i s e r s w e r t h e r S t r a ß e  3 8 0
4 0 4 7 4  D ü s s e l d o r f
www. w e i t e s – w e i s s . d e
Ö f f n u n g s z e i t e n :
D o . 1 2 . 0 0 – 2 1 . 0 0 U h r
F r . 1 1 . 0 0 – 1 8 . 0 0 U h r
S a 1 4 . 0 0 – 2 0 . 0 0 U h r
S o . 1 1 . 0 0 – 1 8 . 0 0 U h r

Mitstreiter für Kunstperformance gesucht

quadriennale_plakat04Das Hetjens-Museum in Düsseldorf sucht Teammitglieder zum Aufbau und Brand einer Feuerskulptur zur Quadriennale 2014

Die international bekannte Keramikkünstlerin Nina Hole baut zum großen Kunstereignis, der Quadriennale 2014 in Düsseldorf, eine ihrer bereits weltweit entstandenen Feuerskulpturen an der Rheinuferpromenade. Sie ist die einzige Künstlerin, die Tonskulpturen dieser Größe schafft und noch dazu Einblick in alle Phasen des Herstellungsprozesses gewährt. In einer Kooperation des Düsseldorfer Hetjens-Museums mit einem internationalen Team aus Keramikern wird die Dänin in einem drei Wochen andauernden Kraftakt ein fast vier Meter hohes Haus aus Ton errichten – und schließlich vor Ort brennen.

Euch bietet sich die einmalige Gelegenheit, den Bau und den Brand hautnah mitzuerleben und das Team aktiv dabei zu unterstützen. Kandidaten sollten im besten Fall keramische Vorkenntnisse und im Zeitraum 6. – 28. Juni 2014 Zeit zur Verfügung haben. Gearbeitet wird täglich von von 9.00 bis 18.00 Uhr.

Bei Interesse bitte eine kurze Vorstellung per Email an Corinna Bernshaus, Projektleitung
c.bernshaus@werksetzen.de

Hier erhaltet ihr einen Einblick in die Arbeit von Ninas Hole: www.ninahole.com

Wir rotieren weiter…

Party Miriam 4.4_Seite_1… und stellen Ihnen/Euch die Oberbürgermeisterkanditatin der
Düsseldorfer GRÜNEN Miriam Koch sowie unsere kulturpolitische Arbeit vor.
WERKSETZEN entwickelt partizipative, quartiersbezogene Projekte mit interessierten
BürgerInnen für die Nachbarschaft.
Diese neue Form des ehrenamtlichen Engagements „Keywork“ möchten wir
Ihnen/Euch gerne näher bringen.
Als ein Beispiel stellt sich das Sockentheater mit kleinen Kostproben vor.
Wir laden herzlich ein zu einem lockeren Abend mit uns und der OB Kandidatin
Miriam Koch – bei Wein und kleinem Imbiss und netten Gesprächen.
Freitag, den 04.04.14
19 : 00Uhr Einlass
19:30 Unr Programm Beginn
Ort: Kunstschule WERKSETZEN
Bagelstrasse 117
40479 Düsseldorf/ Pempelfort

wortfetzen bei werksetzen

Studierende der Düsseldorfer Heinrich Heine Universität lasen eigene Texte bei werksetzenIMG_2597_2:

Mal im Karusell, mal im Lkw wurden wir mitgenommen auf eine Reise in menschliche Abgründe und zu geistigen Höhenflügen.

Was reimt sich auf Orange?

Vielen Dank an alle Beteiligten für einen „fantastisch-regenbogenfarbenen“, musikalisch bestens untermalten Abend. „Verständlich?!“

Weiterlesen

werksetzen wird lyrisch

http://www.nocthene.de/Website/Nocthene_files/shapeimage_11.png logotypeWir freuen uns, Studierenden der Düsseldorfer Heinrich Heine Universität eine Plattform bieten zu können, auf der sie eigene Prosa und Lyrik einem breiteren Publikum vorstellen können. Dazu nutzen sie die vielfälltigen Möglichlkeiten unserer Räume. Außer Texten erwarten euch Wasser und Wein, Gesang und Gitarre und ein hoffentlich reger Austausch im Anschluss.

wann: Samstag, 22. Februar 2014, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr, Eintritt 3,- €

Die Lesung wird organisiert von Nocthene und dem Slash-Magazin

www.nocthene.de  www.slashmagazin.de

Wann

22. Februar 2014

Einlass: 19:30 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Wo

Im Atelier der Kunstschule Werksetzen

Bagelstraße 117, 40479 Düsseldorf

www.werksetzen.de

Was

Prosa & Lyrik

Wer

Studierende der HHU und Freunde

Wie

Mit Wein und Gesang

Gitarre, Tiefgarage und Schlauchraum

Eintritt: 3 Euro

Die Lesung wird in Zusammenarbeit mit dem Slash-Magazin organisiert.