WERKSETZEN UND KUNST IN CORONA ZEITEN

Wir sind so froh: seit fast fünf Wochen haben wir wieder unsere Türen geöffnet. Zum Glück haben wir genug Platz und können Abstand halten, wenn es auch schwer fällt. Noch sind die Gruppen klein, viele sind noch vorsichtig, aber es tut gut, wieder gemeinsam zu arbeiten. Positiver Nebeneffekt: für die eigene Kunst hatten wir – Corona-bedingt – mehr Zeit und Raum. Geplante Ausstellungen, um sie zu zeigen, konnten aber leider nicht statt finden.

Das holen wir jetzt nach:

Das Schaufenster als Galerieraum

In stetigem Wechsel zeigt Uscha Urbainski aktuelle, aber auch ältere Arbeiten. Zu sehen sind Drucke und Bilder, aber auch neue Skulpturen aus Holz. Ein Spaziergang lohnt sich, das geht auch ohne Maske… 😉

Ein Offspace im Hinterhof als Galerieraum

Vom 3. – 05. Juli zeigt Corinna Bernshaus eine Werkschau der vergangenen acht Jahre mit ihren fragilen Objekten aus Porzellan. Geöffnet wird der Raum auf der Herderstrasse 20 täglich von 12.00 – 18.00 Uhr, natürlich unter den aktuell vorgeschrieben Sicherheitsregeln.

Wir würden uns sehr freuen, die eine oder den anderen bei der ein oder anderen Gelegenheit wiederzusehen.

Bis dahin noch eine gute Zeit und bleibt gesund

Uscha und Corinna