Theater während der Ratssitzung

Am Donnerstag, den 02.09. zwischen 17.00 – 19.00 Uhr werden Auszüge aus [meˈliʎa] – einer Produktion des Projektkurses Theater der Q1 des Goethe-Gymnasiums – im Rathaus gezeigt. Auch diese Aktion findet im Rahmen unserer Ausstellung ‚bewegen – refugees are welcome‘ statt.

Wo: Foyer und Treppe im Rathaus

Melilla10

„Melilla ist eine spanische Enklave im Norden Marokkos und „schützt“ durch einen sieben Meter hohen Zaun die „Festung Europa“ gegen den „Ansturm afrikanischer Flüchtlinge“. Ein Bericht in den Tagesthemen am 19. Mai 2014 war der Anlass für den Projektkurs, sich mit dem Flüchtlingsthema zu beschäftigen.
Das Elend im Nahen Osten hat in Deutschland die Zahl der Asylbewerber im letzten Jahr auf 140.000 ansteigen lassen. Die Verwaltung der Stadt Düsseldorf geht davon aus, dass zum Ende diesen Jahres 4.000 Flüchtlinge in der Stadt sein werden.

Wir verhandeln in unserem Stück die Art und Weise, wie wir mit dem umgehen, was da ständig passiert. Wie steht es um unsere Empathie? Wie steht es um unser Engagement? Was machen wir mit der erdrückenden Flut der Informationen, die täglich auf ins eindrängt? Haben wir eine Meinung? Entscheiden wir uns, sagen wir, dass das eine Thema wichtiger ist als das andere und engagieren wir uns? Gehen wir auf die Straße? Und was ist, wenn wir uns dann obendrein noch verlieben oder die Großmutter stirbt oder der Freund uns verlässt?

Projektkurse sind ein Unterrichtsangebot der gymnasialen Oberstufe in NRW und sollen selbstständiges, strukturiertes und kooperatives Arbeiten fördern sowie Darstellungskompetenzen individuell entwickeln.“

Anbei weiter ein Foto des Chors: